Magnetwellentherapie

Magnetwellentherapie


Magnetwellentherapie verwendet man bei der Therapie mit dem wechselnden magnetischen Feld von geringer Frequenz. Unter dem Einfluss des magnetischen Feldes verlagern sich die Ionen, die sich in den Körperzellen befinden, und verursachen die Hyperpolarisation der Zellhaut und dadurch beschleunigen sie die Metabolismusprozesse, besonders bei energetischen Prozessen. Das fördert die Sauerstoffnutzung durch die Zellen. Die Durchblutung in Zellen, die durch die Wirkung des magnetischen Feldes verbessert wird, trägt zur Steigerung des Sauerstoffdrucks bei.

Therapeutischer Effekt

Es wurde festgestellt, dass die Behandlung mit dem magnetischen Feld schmerzlindernd und entzündungshemmend wirkt, darüber hinaus entspannt sie die Muskeln.

Anwendungsgebieten

  • Verzögerte Heilung von Knochenbrüchen
  • Verletzungen, Verrenkungen, Bänder- und Sehnenverletzungen
  • Neuralgie, Nervengeschwulst, Phantomschmerzen
  • Störungen im Arterienblutkreislauf vom peripherem Charakter

Polska Grupa Uzdrowisk Polska Grupa Uzdrowisk